Jesus

Business as usual

Das neue Jahr hat uns also wieder. Ein jeder wieder in der Mühle, im alten, gleichen Trott. Essen wurde wieder gekocht und geliefert, bzw. abgeholt. Wir „Mitarbeitenden“ machen weiter mit Freude unseren Dienst. Unseren Freunden geht es den Umständen entsprechend… eher schlechter. Zum Glück sind die Preise für Alkohol stabil. Alles andere wird teurer, zum …

Business as usual Weiterlesen »

Hoffnung

Unser Essen wird auch „klimaneutral“ ausgeliefert. Andy aus Gültstein fährt nämlich mit dem Gülf. Späßle, klimaneutral ist es nicht. Bissle Strom. Bestimmt Öko. Aber Spass macht es offensichtlich. Bei meinem letzten Besuch hatte ich Hoffnung. Es war eine sehr angenehme Begegnung. Lisa und ich brachten Taschen, die wieder reichlich gefüllt waren. Dieses Mal gab es …

Hoffnung Weiterlesen »

Spaghetti & More

Jahresendspurt. Viele treue Helfer waren wieder am Start: Uli, Andi, Meike, Gerry, außerdem Lisa und ich. Anna hat Spaghetti Bolognese gekocht und einen Karottensalat gemacht. Beate hatte für unsere Freunde außerdem Milchreis und Bananen organisiert. Die Metzgerei Gerullis in der Tübinger Straße ist unser Treffpunkt, wenn wir die Samstags-MAHL-Zeit verteilen. Und so kamen auch noch …

Spaghetti & More Weiterlesen »

Gnade

Ich aber bin elend, und mir ist wehe. So schreibt der Psalmist. Aber es ist auch in unserer Zeit nicht fehl am Platz, denn Samstag war eine echte Herausforderung. Das volle Programm. Als Lisa und ich ankamen, standen ein Sanitätswagen und ein Polizeiwagen vor der Unterkunft. Wir sahen die Männer, die gerade aus dem Haus …

Gnade Weiterlesen »

ICH WILL ME(H)R

Sommer, Sonne, Sonnenschein, zieh ich mir furchtbar gerne rein. Also habe ich mich von Lisa überreden lassen, nach Split in Kroatien zu gehen. Ich hätte meinen Urlaub auch zuhause verbringen können. Und hätte es bereut… Die Fahrt (im Panda) war, bis auf den österreichischen Teil (absolute Katastrophe, für mich damit ein Failed State) angenehm. Den …

ICH WILL ME(H)R Weiterlesen »

Funkstille

Manchmal möchte man einfach etwas kaputtschlagen. Aber das wäre vermutlich ein infantiler Akt. Mein Verstand kann diese Impulse auch jederzeit erkennen und unterdrücken. Trotzdem wäre es schön. Lisa und ich waren heute am Bahnhof und wollten etwas in der Packstation deponieren. Gerade, als ich wieder losfahren wollte, sah ich einen unserer Freunde. Nicht von der …

Funkstille Weiterlesen »